Wir

Details

 

Silke Harrington

Mein telepathischer Weg

 

Ich kam zur Tierkommunikation während meiner Tellington-Touch-Ausbildung.

Dort war mein Erleben der Tiefe in der Arbeit dem TTouch an den Tieren, das Berühren der Seele des Tieres in all seinen Facetten eine so umwandelnde oder eher zurückbringende Sichtweise, etwas was ich als Kind immer schon hatte- das Stille verstehen des Tieres und das Annehmen seiner Art- was im Laufe des Erwachsenwerdens nach hinten gerutscht war und nun sich den Weg wieder nach vorne schaffte.

 

Erst überrollte mich die Angst mit den neuen Eindrücken der gedachten Andersartigkeit umzugehen, doch nach und nach lernte ich mich wieder kennen und mir zu vertrauen, sowie mich von den Tieren, Pflanzengeistern und Elementen leiten zu lassen.

 

Alles ist eins und unterliegt einer großen Energie um uns und in uns; es verblüfft mich immer wieder mit welcher Liebe , Vielfalt und Achtsamkeit uns die Tiere beistehen um zurückzufinden zu diesen Ursprung in uns und um uns.

Es macht mir unglaubliche Freude die Menschen und Tiere zu begleiten auf ihrem Weg, ich lerne bei jedem Kurs selber noch so viel Neues dazu.

 

Ich danke Penelope Smith, Linda Tellington-Jones, Rosina Sonnenschmidt, Harald Knauss, Axel und Ingrid Hüttenrauch für ihre unendlich liebevolle, starke prägende Unterstützung auf meinem Weg,

aber vor allem danke ich meinem Hund Flo und meinem Kater Rylano ohne denen ich diesen besonderen Weg nie so gegangen wäre, zwei so wundervolle Seelenfreunde zu finden, ist eine der schönsten Erfahrungen im Leben, sowie all den anderen Helfertieren in meinem Leben – Hexe, Laya, Timber, Whitey, Burschel, Jenny, Alfa, Rhi u.v.a.

 

Erkenne in den Augen der Tiere deine Seele schimmern,

dann erkennst du die Tiefe der Kraft um uns und in uns.

 

Für alle die Lust haben diese Erfahrung zu machen

-          Glaubt an euch

 

 

Karina Heuzeroth

Details

Wie es begann: nun, mein Pferdefreund „Pankhri“, ein jetzt Shagya-Araber, hat einen ganz wesentlichen Anteil daran. Er kam 1994 zu mir, und er hat mich  auf den Weg gebracht, oder auch anders ausgedrückt, er hat mein Leben  ziemlich auf den Kopf gestellt. Er ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass Weisheit durchaus mit Humor gepaart sein kann. Er brachte mich zu TTeam, auch bekannt als Tellington-Touch-Methode. 1997 und `98 absolvierte ich die Ausbildung zur TTeam-Lehrerin für Pferde.  Eine Freundin, die ich dank Pankhris „Vermittlung“ und TTeam kennenlernte, empfahl mir, das Buch von Penelope Smith  „Gespräche mit Tieren“ zu lesen. Ich war fasziniert, es war die Erklärung für viele Erlebnisse mit Tieren, die mir bis zu diesem Zeitpunkt eben unerklärlich gewesen waren. Penelopes Buch hat meine Lebensauffassung gründlich verändert. Ich gewann sehr viel mehr Lebensfreude sowie die Fähigkeit, die Dinge so wie sie sind, anzunehmen und weitere Einsichten, die mein Leben sehr bereichern.

 

 

Conny Oberdorfer

Ich wurde am 08.10.1964 in Würzburg geboren. 
Seit 1988 bin ich verheiratet und wir haben einen gemeinsamen Sohn.
Ausgebildet wurde ich als Pferdewirtin für Pferdezucht und Pferdehaltung und als Motopädagogin. Eine Weiterbildung zur Hippopädagogin folgte.
Beruflich wie privat habe ich eine langjährige Praxis in Pferde- und Hundehaltung sowie mit anderen Tierarten. 1995 erhielt ich den I. Grad in Reiki bei Brigitte Müller.

Seit dem Jahr 2002 bin ich ausgebildete Tierkommunikatorin und inzwischen auch Lehrerin und Ausbilderin für angehende Tierkommunikatoren nach Penelope Smith.

Seitdem ist die Tierkommunikation und die Ausbildung von Menschen, die Tierkommunikation wiedererlernen wollen, mein Arbeitsfeld.

 

 

 

 

 

 

 

 Meine Familie besteht zur Zeit aus Mann, Sohn, Hund, zwei Pferden, zwei Katzen und zwei Hühnern. Wir leben in einer Wohngemeinschaft auf einem alleinstehenden Bauernhof.

   
© www.Tierkommunikationen.de